Die Zeit ist reif für satte Kultur
Liebe Medienschaffende
 
Die grosse Hitze ist vorbei und ein Herbst voller Veranstaltungen startet im Kult-X. Anbei sende ich euch einen Text zur dreiteiligen Musikfilmreihe der Kinoinitiative, zwei Live-Konzerten und wie immer die Vorschau auf alles, was noch kommt.
Vielen Dank für die Veröffentlichung und beste Grüsse
Judith Schuck, Kommunikation Kult-X

Während der heissen Monate waren die besten Plätze unter einem Schatten spendenden Baum am Wasser. Genug Sonne getankt! Nun heisst es wieder abtauchen in die Filmwelten. Der Kinosessel ist jetzt the Place to be: Los geht’s am 6. September mit der Musikfilmreihe der Kinoinitiative Kreuzlingen.

«Unerhört jenisch» ist der erste von drei Musikdokumentationen. Zwei Männer begeben sich auf die Suche nach ihren jenischen Wurzeln und gelangen so in die Bündner Berge. Sie treffen auf einst zugewanderte Familien, die eine faszinierende und leidenschaftliche Musiktradition leben. Ihre Lieder sind ein Potpourri aus Schweizer Volksmusik, Blues, Chanson und rebellierendem Punk. Der Film von Karoline Arn und Martina Rieder (CH, 2017) läuft am 6. September.

Am 13. September werden die Grenzen und Qualitäten der menschlichen Stimme ausgewertet: «Der Klang der Stimme» ist eine poetische Annäherung an die transzendentale Wirkung der menschlichen Laute. Regie: Regula Mühlemann, Miriam Helle, Andreas Schaerer (CH, 2017).

Mit «The Music of Strangers: Yo-Yo Ma & the Silkroad Ensemble» schliesst sich am 20. September der musikalische Reigen. Der mit einem Oskar ausgezeichnete Film von Morgan Neville (USA, 2016) erzählt die aussergewöhnliche Geschichte des Silk Road Ensemble, einem Orchester, das von der Cello-Legende Yo-Yo Ma gegründet wurde.

«Diese Reihe ist eher zufällig entstanden, weil wir die Filme einfach gut finden», sagt Stefan Döhla von der Kinoinitiative. Aber sie sollten auch ein breites Publikum ansprechen. Der Kinosaal des Kult-X wird im Herbst ein wenig professioneller, denn es wird eine bessere Verdunkelung geben, ein modernerer Projektor ist angemietet und auch an Licht- und Tontechnik wird gearbeitet.

Der Start des Kreuzlinger Kinos war, auch wenn manchmal noch improvisiert, durchaus erfolgreich: Seit April kamen zwischen 9 und 80 ZuschauerInnen pro Vorstellung und auch das Kinoteam ist auf elf Mitglieder angewachsen. «Uns ist es wichtig zu betonen, dass wir eine grenzüberschreitende Initiative sind», so Döhla, alle Interessierten seien eingeladen, mitzumachen. Das spiegelt sich jetzt schon wieder, denn Kreuzlingen und Konstanz sind quasi fifty-fifty vertreten.

Alle Filme starten um 20 Uhr, die Bar ist geöffnet. Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte zur Deckung der Kosten. Wer die Kinoinitiative als Sponsor unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.

Melancholie und Vibration

Nicht nur Musikfilme, auch Live-Konzerte streicheln die ausgetrockneten Kulturseelen:

Am 8. September, 20 Uhr spielt das ichodromio-Quintett im Kult-X-Saal Musik aus Griechenland und dem Balkan: ηχοδρόμιο – ichodromio ist ein Quintett, das sich aus der gemeinsamen Begeisterung für die griechische und osmanische Musikkultur auf dem Südbalkan formierte.

Die Musik pendelt zwischen melancholischen Liedern und euphorischen Tänzen, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Orient und Okzident.

Nachdem das Echo der JazzMeile längst verhallt ist, sorgen das Dave Gisler Trio am 12. September für vibrierende Klangkörper im grossen Saal. Raffaele Bossard (b), Lionel Friedli (dr) und Dave Gisler (g) sind ungeschliffen, aber auf Zack.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorschau auf kommende Veranstaltungen
:


22. September, 20 Uhr, Giuseppe Spina: «Der Kontrabass». Kontrabassist Giuseppe Spina analysiert und offenbart, tragisch und komisch zugleich, die Hassliebe zu seinem Instrument.

28. September, 20 Uhr, Lesung: Steingrubers Jahr. Mit Autor und
Kabarettist Ralf Schlatter.

4. Oktober, 20 Uhr,
Die Kinoinitiative Kreuzlingen zeigt «Menashe».

18. Oktober, 20 Uhr,
Die Kinoinitiative Kreuzlingen zeigt «The Bookshop».

16. November, 19 Uhr,
Die Kinoinitiative Kreuzlingen zeigt in Kooperation mit dem Tanzzentrum der Musikschule Kreuzlingen «The Rising Sun». Dazu gibt es eine Live-Tanzaufführung!

18. November, 16 Uhr,
Die Kinoinitiative Kreuzlingen zeigt in Kooperation mit dem Kunstraum den Lieblingsfilm des ausstellenden Künstlers Florian German «Dogville».

23. November, 20 Uhr, Dormicum. Kabarettist
Patrick Frey nutzt die Ängste der Menschen vor Krankheit und Tod für ein hoffentlich lustiges Programm.

29. November, 20 Uhr,
Die Kinoinitiative Kreuzlingen zeigt in Kooperation mit den Latinas del Lago «La Novia del Desierto».
 
Vielen Dank. Auf bald im Kult-X!
Twitter
Ändere Dein Abonnement    |    Online ansehen
Kult-X
Hafenstrasse 8
8280 Kreuzlingen
buero@kult-x.ch