Presseinformation 01.12.2022

Unser Programm vom 1. bis 8. Dezember

Liebe Pressevertreterinnen und -vertreter

Texte und Bilder auf kultur.kult-x.ch stehen zur freien Verfügung. Das Kult-X-Team freut sich über eine Veröffentlichung in Ihrem Medium!

Kino

Veranstalter: Filmforum KUK

6 Días en Barcelona, 1. Dezember, 20 Uhr Moha, Valero und Pep arbeiten als Installateure in Barcelona. Der Marokkaner Moha absolviert gerade eine einwöchige Probezeit. Die gemeinsame Woche reicht vielleicht nicht, um Freunde zu werden, ist aber Zeit genug, um zu merken, dass es nur gemeinsam geht. Weitere Informationen

Der renommierte Naturfotograf Vincent Munier und der Schriftsteller Sylvain Tesson erklimmen die kargen Gipfel auf der Suche nach einem besonders scheuen Lebewesen. Der Dokumentarfilm Der Schneeleopard lief 2021 in Cannes und kommt am 4. Dezember um 16 Uhr ins Kult-X. Weitere Informationen

Pierre Maillards Film Le paysage intérieur – Architekturvisionen für Lausanne dokumentiert die Planung und den Bau des ambitionierten neuen Bibliotheksgebäudes der Schweizer Hochschule École Polytechnique Fédérale de Lausanne, auch bekannt als Rolex Learning Center. 8. Dezember, 20 Uhr. Weitere Informationen

Bühne

Veranstalter: Kult-X

Tanz dem Tag entlang Hans Gysi führt durch die sieben Wochentage und einiges mehr – Ein Musiktheater zwischen „Liederabend“ und „Lesung“ – eigenwillig, ungewohnt, unvorhersehbar, überraschend. Am 2. Dezember um 20 Uhr. Weitere Informationen

Veranstalter: Theater an der Grenze

Search und Found wissen, wie schlimm der Verlust von Lieblingsdingen ist. Darum beschliessen die Beiden, das Verlorene wieder zu finden. Alles. Immer. Überall. Kindertheater weber/camenzind am 3. Dezember, 15 Uhr. Weitere Informationen

Musik

Veranstalter: Kultling

Mit Sounds from Outerspace und allen Four on the Dancefloor bringen The Robots an ihren Live-Sessions die Crowd in Ekstase. Als vernetzter Gesamtorganismus robottern sie in liebevoller Handarbeit mit Keys, Bass, Schlagzeug und unanständig viel Electronics rundherum. Am 3. Dezember, 21.30 Uhr. Weitere Informationen