Trio Akzent

Sa 19.06. » 20:00

«trio akk:zent» spielt im Rahmen
der Akkordeontage 2021

Paul Schubert und Johannes Münzner, Akkordeon; Victoria Pfeil, Sopran- und Altsaxophon

Das trio akk:zent gehört, trotz der Jugend seiner Mitglieder, seit Jahren zu den interessantesten Vertretern der österreichischen Worldmusic- und Akkordeonszene. Bisher beeindruckten die drei Musiker Presse wie Publikum gleichermassen. Ihr Spiel ist mitreissend, die Kompositionen sind komplex und facettenreich. In den Werken des Trios geben sich Jazz und Volksmusik die Hand, werfen sich Blueselemente und atonale Improvisation die Bälle zu, umarmen sich vergnügliche E-Musik und ernste U-Musik. Das Ergebnis ist ein differenzierter, oft anspruchsvoller, aber immer einzigartiger Klang. Oder wie es der Kritiker Hans-Jürgen Schaal ausdrückt: „Swing, Folk und Groove feiern hier ein Freudenfest! Man könnte behaupten: Trio Akk:zent erfindet einen neuen Jazz auf der Basis von Kammermusik, Balkan-Pop, Ethno-Funk und Akkordeon-Rock. Das ist wild, das ist mitreissend, es beschäftigt den Kopf, wärmt das Herz und bringt das Blut zum Pochen.“

Ihre Musik führte das junge Trio in Länder wie Deutschland, Italien, Schweiz, Bosnien, Ungarn, Usbekistan. Bei den Thurgauer Akkordeontagen werden die drei als Hommage an die grossartige Band „Accordion Tribe“ auch Werke von Maria Kalaniemi, Otto Lechner, Bratko Bibič, Guy Klucevsek und Lars Hollmer präsentieren.

Eintritt: Fr. 30.-

Reservationen: Susanne Gisin, info@akkordeontage.ch

Covid-19-Erfassung

Die Reservation gilt nur bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Die Plätze bis dahin nicht eingebuchter Besucher*innen werden anderweitig vergeben.
Der Veranstaltungstitel wird automatisch ausgefüllt; bitte nicht verändern.
Alle anderen Felder sind zwingend auszufüllen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.