Kult-X ist das Kreuzlinger Kulturhaus. Es erfüllt mit öffentlichen Geldern den Auftrag, in seinen Räumlichkeiten Kulturschaffenden und Veranstalter*innen verschiedensten Genres aus der Region Kreuzlingen eine Plattform zu bieten. Es fördert künstlerische Experimente, Innovation und Kommunikationskultur sowie eine nachhaltige Gelegenheits- oder Eventgastronomie in Verbindung mit dem Kulturprogramm.

Das Kult-X ist Begegnungsort für ein kulturinteressiertes Publikum, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität und Religion. Es dient regionalen, in- und ausländischen Kulturschaffenden als Treffpunkt für künstlerischen Austausch und Entwicklung und ist somit Drehscheibe für Ideen und Projekte mit regionaler, nationaler und internationaler Ausstrahlung.

Ohne eigenes Ensemble steht das Kult-X für Prozesse und Produkte aller Kulturveranstalter*innen aus Kreuzlingen offen: freie Theater aus allen Gattungen der darstellenden Kunst, Sprech-, Musik- und Bewegungstheater, Tanz und Bewegungskunst, Musik aller Richtungen, Bildende Kunst (u.a. im Kunstraum der Thurgauischen Kunstgesellschaft), Literatur und Programmkino mit verschiedenen Sparten.

Das Programm trägt der Vielfalt der künstlerischen Produktivität und den unterschiedlichen Publikumsgruppen Rechnung. Produktionen, die Zusammenhänge herstellen, individuelle wie gesellschaftliche Zeitfragen aufwerfen und mit künstlerisch hochstehenden Mitteln den Lebensraum Region Kreuzlingen, den nationalen Bezugsrahmen und die interkulturelle Vernetzung ausleuchten, werden gefördert.

Die Leitung der Geschäftsstelle des Kult-X geniesst im Rahmen des vorliegenden Leitbildes und der Statuten Programmfreiheit, um das Haus in der spezifischen Kulturlandschaft der Region Kreuzlingen klar zu positionieren. Die Veranstalter*innen, die im Trägerverein zusammengeschlossen sind, haben prioritäres Anrecht auf Berücksichtigung im Jahresprogramm.

Das Programm wird durch Rahmenveranstaltungen ergänzt, um den Zugang zu den Veranstaltungen und deren künstlerischen Absichten zu erleichtern, zwischen einzelnen Produktionen einen Bogen zu schlagen und zwischen Machern und Publikum den Dialog herzustellen. Dazu gehören Konzeptveranstaltungen, Matinéen, thematische Blöcke, Workshops, Vorträge, Diskussionen und kulinarische Zugaben.

Das Kult-X ist stets an einer Vernetzung grenz- und spartenübergreifender Kulturprojekte interessiert. Zur Befruchtung der künstlerischen Arbeit und zur Förderung der kulturellen Ausdrucksmöglichkeiten sucht es den Austausch und die Kooperation mit anderen Kulturhäusern, produzierenden Gruppen und Künstlerpersönlichkeiten. Neue Produktionskonstellationen werden zusammengeführt, gefördert und betreut.

Alle Veranstalter*innen wie auch die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle und die Helfer*innen gewährleisten als Team eine gastliche und kommunikative Atmosphäre im Umgang mit den produzierenden und gastierenden Künstler*innen und den Besucher*innen.